Viertel Notting Hill

Ab nach Notting Hill

Spaß und High Noon gibt es in Notting Hill. Der kleine Stadtteil in London ist übersichtlich, aber heute zum einem Trendviertel geworden, wo auch Kultur und Abenteuer zu Hause sind. Und das nicht erst seit Julia Roberts. Tagsüber ist es allerdings recht mühselig, das Viertel zu erkunden. Besonders am Wochenende drängen sich die Touristen durch Notting Hill. Dort wo die Quadratmeter-Preise mittlerweile so hoch sind, das sich nur noch gut Betuchte eine Wohnung oder ein Haus leisten können. Doch gegen Abend erwacht dieser kleine Stadtteil aufs Neue und zeigt ein ganz anderes Gesicht. Das Nachtleben pulsiert und bietet für jeden Geschmack genau das richtige. Von Cocktailbars, Pubs, Technopartys bis hin zu feinen Restaurants und Live-Veranstaltungen ist alles zu finden. Wer bis in die Nacht in Notting Hill feiern möchte, sollte den Club Scene besuchen. Hier ist es leicht, eine Bekanntschaft zu machen.- Wie in fast allen Clubs in und um London. Alleine nach Hause gehen muss keiner. Aber auch die neueren Clubs wie Ministry of Sound oder Elephant & Castle sind eine gute Empfehlung.

Die Reise nach Notting Hill planen

Für den Trip nach London und Notting Hill sollten Sie sich in Ruhe Zeit nehmen. Auf Grund der aktuellen Flüchtlingsproblematik, die EU-Weit zu einem absoluten Chaos geführt hat, sollten Sie derzeit auf eine Anreise mit der Bahn verzichten. Am sichersten gelangen Sie mit dem Flugzeug direkt nach London. Von dort aus gelangen Sie mit dem Taxi oder der Metro nach Notting Hill.

Ganz wichtig. London und besonders Notting Hill sind ein teures Pflaster. Der Flug ist günstig. Preislich übersichtliche Hotels werden Sie dort ebenfalls finden. Problematischer wird allerdings der Aufenthalt. Souvenirs, Essen und Trinken kostet in Notting Hill viel Geld. Kompromisse sollten Sie aber beim Besuch in London nicht eingehen. Manchmal macht sogar ein Reisekredit (derzeit unschlagbare Zinsen durch die Niedrigzinspolitik) Sinn.

Toll zum Leben und Wohnen

Nicht nur für den Urlaub lohnt Notting Hill. Steuerlich ist es ein reizvoller Ort. Wer endlich einmal weniger Einkommenssteuer bezahlen möchte, sollte darüber nachdenken, nach London auszuwandern. 22 Prozent ist die Betonung bei der Einkommenssteuer.

So oder so, sollten Sie sich auch für die Märkte in Notting Hill Zeit nehmen. Der Portobello Road Markt ist wohl mit seinen über 1000 Händlern der bekannteste. Ein echter Antiquitäten Markt. Doch Vorsichtig! Die Händler haben es faustdick hinter den Ohren. Wer sich nicht genau mit den Preisen auskennt, wird schnell über den Tisch gezogen. Die reinen Antiquitätenstände in Notting Hill haben samstags geöffnet. Zusätzlich gibt es von Freitag bis Samstag den Green Fashion Markt. Ein Traum für alle Modeliebhaber.

 

PIC – FUMIGRAPHIK – Flickr.com